Der Zugspitz Extremberglauf wurde in diesem Jahr wegen Schneefalls im oberen Drittel der Strecke verkürzt. Die Ausweichstrecke führte die 480 Läufer zur Grubigalm bei Leermoos. Trotz berechtigter Vorsichtsmaßnahmen und der Verkürzung der Strecke von 18 auf nur noch 13 KM hatten die meisten Läufer Verständnis für die Entscheidung des Veranstalters.
60cm Neuschnee, starker Wind und minus Temperaturen. Das wären die Bedingungen gewesen, wäre man auf der original Route von Ehrwald in Tirol aus über die Ehrwalder Alm, das Gatterl, die Knorrhütte und das Sonnalpin auf Deutschlands höchsten Berg, den Gipfel der Zugspitze gelaufen.
Ohne besondere Vorkommnisse sind alle Läufer sicher im Ziel angekommen. Auf der Strecke durch den weiten Talkessel nach Lermoos wurden die Läufer immer wieder mit imposanten Ausblicken auf das Wettersteinmassiv und die Zugspitze belohnt. Im Ziel konnten sich 455 Läufer die begehrte Finishermedaille um den Hals hängen lassen.
Mit einer Zeit von 56:21,9 Minuten gelangte Uli Dammenmüller als erster ins Ziel auf der Grubigalm. Als Sieger des Zugspitzlaufs sieht er sich jedoch nicht, schließlich sei die Strecke viel einfacher gewesen. Bei den Frauen finishte Madeleine Lorenz in der Zeit von 1:12:31 Std. als Erste.

                 www.getgoing.de

Die Premiere des IRONTOWN TRIATHLON FERROPOLIS fand vom 5. bis zum 7. Juni 2009 in Gräfenhainichen statt. Eine passendere Kulisse wie diese kann sich ein Triathlet nicht wünschen: 60 Jahre Industriegeschichte, 7000 Tonnen Stahl, im ehemaligen Braunkohletagebau, eingerahmt von den tiefblauen Wassern des Gremminer Sees, dazu eine gute Infrastruktur mit Arena, Tribüne, sanitären Anlagen, Parkplätzen und Campingmöglichkeiten. Bisher war dieser Ort  perfekte Bühne für namhafte Künstler aus aller Welt. Jetzt ist er auch Austragungsort für einen Triathlon.

Ferropolis, die "Stadt aus Eisen" nahe Dessau (Sachsen-Anhalt) ist mit den historischen Braunkohlebaggern  ein Reich der Giganten und auch die neue und atemberaubende Welt des IRONTOWN Triathlons. Mit den Distanzen Half, Sprint und Olympisch bietet dieser neue Triathlon Spitzensportlern, aber auch einem breiten Publikum Wettkampfmöglichkeiten.

Schon bei der Premiere des IRONTOWN Triathlon Ferropolis gingen insgesamt 1040 Athleten aus zehn Nationen an den Start. Konstantin Bachor siegte in der Zeit von 3:51:18 Stunden in der Halbdistanz, bei den Damen gewann die WM-Dritte Sandra Wallenhorst in einer Zeit von 4:23:46 Stunden. Veranstalter ist die MyBP24Shop GmbH, die ihren Sitz in der Lutherstadt Wittenberg hat.

                www.itt-ferropolis.com

17 18

PACE is a  marathon-photos.com  Publication